Bovikalc® ist ein Mineralfuttermittel für Kühe

Inhaltsstoffe:

1 Bolus à 190 g enthält:
Calciumchlorid, Calciumsulfat
entspricht 42 g Calcium, Essigsäureester von Mono- und Diglyceriden von (Speise-)
Fettsäuren

Anwendungsempfehlung
– Zur Verbesserung der Calciumversorgung bei Kühen zum Zeitpunkt der Abkalbung.
– Kühe, die schon einmal Milchfieber hatten.
– Alle Leistungskühe.
– Hinweis zur sachgerechten Verwendung
– Perorale Verabreichung mittels Bolus-Eingeber entsprechend der Anwendungsvorschrift.

Wirkungsweise
Nach Eingabe gelangt der Bolus in den Pansen und löst sich innerhalb von 30 Minuten vollständig auf. Während das enthaltene Calciumchlorid sofort in Lösung geht, muss das Calciumsulfat zuerst von den Pansen-Mikroorganismen aufgebrochen werden,bevor es dem Mineralstoffwechsel der Kuh zur Verfügung steht. Somit wird eine Langzeitwirkung erzielt, die bis zu 36 Stunden dauern kann.Der bittere Geschmack von Calciumchlorid wird durch den wachsartigen Überzug maskiert.

Dosierung
Zur Verbesserung der Calciumversorgung zur Abkalbung:
4 Boli pro Kuh:
Der 1. Bolus, wenn die Kuh Zeichen der bevorstehenden Kalbung zeigt.
Der 2. Bolus direkt nach der Kalbung.
Der 3. Bolus 12–15 Stunden nach derKalbung.
Der 4. Bolus 24–30 Stunden nach der Kalbung.

Unterstützend nach einer Milchfiebertherapie:
2 Boli pro Kuh:
Der 1. Bolus 2–3 Stunden nach der Infusion.
Der 2. Bolus 12–15 Stunden nach dem1. Bolus.


Warnhinweise

– Darf nicht bei Kühen angewendet werden,die schon eindeutig Zeichen von Milchfieberzeigen.
– Darf nicht einer liegenden Kuh eingegeben werden.
– Zeitintervalle zwischen den Verabreichungen unbedingt einhalten.
– Bovikalc® ist nur mittels Bolus-Eingeber einzugeben.
– Zerbrochene Boli und Boli ohne Fettschicht sollen nicht mehr benutzt werden.